Unsere Schatzkiste

Unser Sohn liebt es kleine Körbe auszuräumen und die gefundenen Dinge genau zu untersuchen. Dabei spielt es keine Rolle ob es sich um Spielzeug handelt oder um Gegenstände, die sich im Haushalt anfinden. Hauptsache sie fühlen sich interessant an.


Auf diese Weise die Welt zu entdecken macht nicht nur Spaß sondern ist auch besonders wertvoll für die sensorische Entwicklung der Kleinen. Jeder Sinneseindruck wird vom Nervensystem zum Gehirn gesandt und je öfter dies geschieht desto stärker bilden sich die Nervenleitungen im Gehirn aus, was den Grundstein für das spätere Lernvermögen bildet.


Das heißt jedoch nicht, dass wir unsere Kinder mit möglichst vielen Reizen auf einmal bombardieren sollten. Für Babys ist diese Aktivität sehr anregend und es macht daher Sinn wenn die Kleinen ausgeschlafen und aufmerksam sind.


Hier meine Tipps:

  1. Sammle in einer Kiste Gegenstände mit verschiedenen Eigenschaften, die sich in Textur, Aussehen, Geruch, Geschmack und Klang unterscheiden.

  2. Alle Gegenstände sollten natürlich sicher für dein Baby sein. Achte daher darauf, dass die Sachen nicht verschluckt werden können, keine scharfen Kanten haben und keine Giftstoffe enthalten. Ich beaufsichtige meinen Sohn meist beim Entdecken mit einer Tasse Tee.

  3. Fülle das Entdeckerkörbchen mit wenigen ausgewählten Gegenständen und tausche diese regelmäßig mit neuen spannenden Dingen aus.

  4. Nutze die Zeit um dein Baby beim Entdecken zu beobachten ohne zu intervenieren. Welche Gegenstände sind besonders spannend? Mit welchen Sinnesorganen werden die Sachen untersucht? Wie greift dein Baby nach den Gegenständen?

  5. Beobachte an welchen motorischen Lernerfahrungen sich dein Kind gerade ausprobiert und biete ihm Gegenstände an, die diese Erfahrung unterstützen, z.B. ein Körbchen mit Behältern, die sich unterschiedlich öffnen lassen.

  6. Feste und Jahreszeiten eignen sich bestens für thematisierte Schatzkisten. Beim Spaziergang sammle ich oft Dinge, die mir spannend erscheinen und lasse unseren Sohn zu Hause die Natur entdecken.


Werbung

Viele Anregungen habe ich aus dem Buch "Kinder fördern nach Montessori". Wenn du über eingefügte Links etwas bestellst, bekomme ich eine kleine Kommission. Für dich entstehen dabei keine Mehrkosten. Ich investiere alles in neue Materialien für meinen Sohn und damit diesen Blog. Danke, dass du mich unterstützt!


Namasté.

84 Ansichten