Mama, Job & Blog - wo ist denn bloß die Zeit geblieben?


Von einer Sache haben wahrscheinlich alle Mamis nie genug...ZEIT! Der Tag könnte 48 Stunden haben und man findet immer noch keine Zeit mal ein langes Bad zu nehmen. Ich habe mein Zeitmanagement auch noch nicht perfektioniert aber ich habe ein paar Ideen die ich mit dir teilen möchte.



ÜBERBLICK & PRIORITÄTEN

Jeder Mensch hat nur 24 Stunden am Tag, also finde heraus was deine Prioritäten sind. Meine Prioritäten liegen ganz klar auf gemeinsamer Familienzeit, leckerem & vollwertigem Essen und Zeit für meine persönliche Weiterentwicklung & meinen Blog zu haben.


Außerdem gibt es natürlich Dinge, die man einfach machen muss, wie z.B. den Haushalt schmeißen. Ich bin definitiv ein Freund davon die kommende Woche am Sonntag schnell zu planen. Mit meinen Prioritäten immer im Hinterkopf schreibe ich eine Liste mit Dingen, die ich erledigen muss. Die Methode des Bullet Journaling finde ich dafür super praktisch. Wenn ihr dazu mehr wissen möchtet hinterlasst mir gerne einen Kommentar und ich plane das Thema in einen zukünftigen Blogartikel ein.


ROUTINEN

Mindset & Disziplin sind der größte Teil des Zeitmanagements. Routinen erlauben uns den Alltag leichter zu machen und unsere Zeit effektiver zu nutzen und somit Dinge stressfreier abzuwickeln. Wenn eine Handlung erstmal zur Gewohnheit geworden ist, wird sie nicht mehr hinterfragt und du musst dich nicht mit deinem inneren Schweinehund auseinandersetzen ob du im Bett bleibst oder joggen gehst.


DER FRÜHE VOGEL

Ja, ich bin ein Fan des frühen Aufstehens! Ich liebe es morgens Zeit für mich zu haben und Dinge zu erledigen, die mich persönlich voranbringen...sei es Sport, Meditation, etwas für meinen Blog recherchieren oder einfach nur in Ruhe frühstücken bei einem Video meines kürzlich erworbenen Online Kurses. Wenn du zum Thema Morgenroutine nach Inspiration suchst, dann kann ich dir das Buch "Miracle Morning" wärmstens empfehlen.


EAT THAT FROG


"If it's your job to eat a frog, it's best to do it first thing in the morning. And if it's your job to eat two frogs, it's best to eat the biggest one first."

Mark Twain


Mark Twain hat es auf den Punkt gebracht...wenn du morgens schon einen Frosch verspeist hast, kann der Tag nur besser werden. Ich versuche die Dinge zuerst zu erledigen auf die ich wenig oder überhaupt keine Lust habe. So halte ich meine Motivation bei Laune um mich auch den restlichen Aufgaben stellen zu wollen.


ESSENSPLAN

Zwei meiner Prioritäten sind vollwertige leckere Malzeiten und gemeinsame Familienzeit. Daher ist es mir wichtig die Familie wenigsten einmal am Tag zusammen an den Tisch zu bringen. Allerdings war ich es leid mir ständig die Frage zu stellen: "...was koche ich heute und was muss ich dafür noch einkaufen?". Also habe ich angefangen unsere Lieblingsgerichte auf kleine Karteikarten zu schreiben inklusive dazugehöriger Einkaufsliste. Die Karten habe ich kategorisiert, so dass ich schnell nach vegetarischen oder Fischgerichten suchen kann. Man könnte auch nach Saison sortieren, so dass man immer regional & saisonal einkauft. Sonntags können wir uns einfach und schnell auf einen Speiseplan für die kommende Woche einigen und die Einkaufsliste zusammenstellen.


PUTZTAG

Putzen geht so viel schneller ohne Kind! Deshalb teilen wir uns samstags auf...einer geht mit Kind zum Einkaufen oder auf den Spielplatz und der andere putzt. So zieht sich das Putzen nicht unnötig in die Länge und wir haben am Ende mehr Zeit für uns.


Wichtig ist, dass du Prioritäten setzt und deinen Alltag so planst wie es zu deiner Familie passt. Sei nicht so streng mit dir...deinen Kindern ist es nicht wichtig wenn der Abwasch mal stehen bleibt! Aber es ist Ihnen wichtig Zeit mit einer ausgeglichenen Mama zu verbringen und dazu gehört es, dass du dir Zeit für dich nimmst und bei einem Bad entspannst wenn die Kinder im Bett sind.


Hinterlasse mir gerne einen Kommentar wenn dich eines der Themen interessiert und du mehr dazu wissen möchtest oder deine Ideen zum Familienalltag teilen möchtest. Ich lerne gerne und immer dazu.


Namasté.

52 Ansichten